Beginn der Volksinitiative für den Erhalt unserer Landkreise . Volksinitiative gegen Kreisreform startete am 1. November Ingo Senftleben: Wir wollen Bürgernähe erhalten und die Kreisreform stoppen
25.08.2015 | Barbara Richstein MdL und Uwe Feiler MdB
Auch wenn letztendliche Sicherheit noch fehlt, so scheinen Feuerwehr und Polizei bei der ausgebranden Turnhalle in Nauen von Brandstiftung auszugehen, vermutlich von fremdenfeindlichen, rechtsextremen Gewalttätern verursacht.
 Wir sind fassungslos und entsetzt über diesen und andere Anschläge der vergangenen Tage und Wochen gegen Asylbewerberunterkünfte, ebenso über die Art und Weise von Demonstrationen rechtsextremer Gruppen. Gegen diese Kriminellen müssen Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte mit aller Härte vorgehen. Leider überdecken solche Anschläge und Demonstrationen aufgrund ihrer medialen Wirkung das großartige ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger für die Asylbewerber z.B. im Rahmen von Willkommensinitiativen gerade auch im Osthavelland. Das Schicksal der vor Krieg und Unterdrückung fliehenden Menschen berührt die allermeisten Menschen. Ihr Verständnis und ihre Hilfsbereitschaft sind enorm. Damit diese gewaltigen Herausforderungen die Menschen in den Städten und Gemeinden aber nicht überfordern, ist es dringend erforderlich, das auf europäischer Ebene ein gemeinsamer Umgang mit dem Flüchtlingsproblem gefunden wird und dass Bund, Länder und Gemeinden Hand in Hand zusammenarbeiten, um den hilfsbedürftigen Menschen zu helfen.
weiter

11.08.2015
Auf Wunsch vieler setzen wir dier Gespräche fort! Sie entscheiden, welche Spezialitäten ich anbiete. Schicken Sie mir Ihre Vorschläge bitte jeweils bis Mittwoch, 18 Uhr, und die Mehrheit entscheidet!
 
weiter

16.03.2015 | Pressemitteilung | CDU Falkensee
Bis zur Bürgermeisterwahl am 27. September sind es noch gut sechs Monate. Bei ihrer Klausurtagung im brandenburgischen Linthe haben Fraktion und Vorstand der Falkenseer Christdemokraten mit ihrer Kandidatin Barbara Richstein am Wochenende den Countdown eingeläutet.
 
Das Frühjahrstreffen in Linthe hat Tradition: Bereits zum sechsten Mal trafen sich die Mitglieder von Fraktion und Vorstand der CDU Falkensee zu ihrer Klausurtagung. In diesem Jahr stand das Treffen voll im Zeichen der Vorbereitung der Wahl einer neuen Bürgermeisterin für Falkensee. Der Vorsitzende des Stadtverbandes, Roger Lewandowski, fasste die Tagung so zusammen: „Wir haben intensiv diskutiert und die thematischen Schwerpunkte erarbeitet. Wir gehen gut vorbereitet und geschlossen und motiviert in den Wahlkampf.“ Die CDU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung, Barbara Richstein, sei eine hervorragende Kandidatin und eine erfolgreiche Wahlkämpferin. Lewandowski: „Barbara Richstein ist eine profilierte Persönlichkeit, die für einen neuen Diskussionsstil sowie Transparenz und Dialog auf Augenhöhe mit den Bürgerinnen und Bürgern steht.“
 
weiter

15.01.2015

 

Am 18.Mai 2014 findet das Familienfest des  lokalen Bündnissees für Familie am Falkenhagener Anger statt.

Der CDU Stadtverband Falkensee wird sich mit Spielen für Kinder, einer Umfrage sowie mit gratis Grillwürstchen, Spargel und Getränken  an diesem Fest beteiligen.

Roger Lewandowski, Vorsitzender des CDU- Stadtverbandes Falkensee: „Falkensee ist eine Familienstadt, aber ist Falkensee auch familienfreundlich? Für die CDU bedeutet familienfreundlich beispielsweise qualifizierte und ausreichende Betreuung in Kitas und Horten, damit Eltern Familien- und Erwerbsarbeit ohne schlechtes Gewissen und zeitlich flexibel vereinbaren können. Jugendliche brauchen Einrichtungen, die stärker auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Familienfreundlich ist für uns aber auch, die Erfahrungen der älteren Generation mit einzubeziehen und Einrichtungen zu fördern, die den partnerschaftlichen Umgang von Jung und Alt unterstützen.

Familienfreundlich bedeutet, den über 5000 aktiven Sportlern gute Bedingungen anzubieten, aber auch das Ehrenamt zu stärken. All diese Dinge gehören zusammen.

Deshalb ist das Falkenseer „Bündnis für Familie“ so wichtig für unsere Stadt, weil es Angebote miteinander vernetzt und Lücken schließt. Dieses Familienfest zeigt, wozu das Bündnis, aber auch alle beteiligten Akteure in der Lage sind – was sie alle auf die Beine stellen können in einer gemeinsamen Aktion.

Mit unserer Beteiligung wollen wir mehr Aufmerksamkeit für die Forderung nach besserer Vereinbarkeit von Familie und Beruf erreichen, aber auch zeigen, dass es sich lohnt, sich am Bündnis für Familie zu beteiligen.“ 

 

 

 

 

Roger Lewandowski

Vorsitzender des CDU-

     Stadtverbandes

        Falkensee

 

weiter

19.02.2014


 

 

 
Liebe Falkenseerinnen und Falkenseer,

 

die CDU Falkensee legt Ihnen ihr Wahlprogramm für die Jahre 2014-2019 vor. Darin stellen wir Ihnen die Absichten und Ziele der CDU Falkensee vor, die wir gemeinsam mit Ihnen in den kommenden Jahren verwirklichen wollen.

 

Falkensee ist eine Stadt, die sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten stark verändert hat. Die Bevölkerung ist nicht nur gewachsen; sie ist auch vielfältiger geworden. Nicht mehr nur junge Familien ziehen in unsere grüne Gartenstadt. Zunehmend schätzen auch ältere Menschen die Annehmlichkeiten der Kleinstadt am Rande unserer Hauptstadt. Menschen mit unterschiedlichsten Erfahrungen und Lebenswegen finden in Falkensee eine neue Heimat. Das bringt viele Herausforderungen mit sich.
Die soziale Infrastruktur - Kitas, Schulen, medizinische Versorgung, Einkaufsmöglichkeiten, Verkehrsverbindungen, Sport- und Kulturstätten – all dies muss auf die neue Bevölkerungsstruktur und viele unterschiedliche Bedürfnisse zugeschnitten werden. Wir sind dafür gut aufgestellt. Einige richtungsweisende Entscheidungen sind in den letzten Jahren, maßgeblich beeinflusst von der CDU, unserer Fraktion im Stadtparlament und dem von uns gestellten Stellvertretenden Bürgermeister, bereits getroffen worden:
Ein zweites Gymnasium, der begonnene Bau der neuen Campushalle, die Einrichtung eines modernen Bürgerservicebüros, der systematische Ausbau der Anliegerstraßen, ein neuer Busbahnhof und die Erweiterung der Feuerwache – das sind nur einige Beispiele für die enorme Dynamik, von der unsere Stadt geprägt ist. Bei allem hat die CDU darauf geachtet, dass genau so viel investiert wird, wie es der Haushalt der Stadt zulässt. Unsere Finanzen sind in Ordnung und sollen es auch bleiben.

 

Die Kehrseite einer solchen Dynamik ist, dass Entscheidungen oft schnell getroffen werden müssen, nämlich dann, wenn aktuelle Probleme sofort gelöst werden müssen. Die Gefahr besteht, dass dann ein Gesamtkonzept - nämlich die Antwort auf die Frage, wie sich Falkensee in den kommenden Jahren entwickeln soll - leicht aus dem Blick geraten kann. Die CDU Falkensee will daher die Diskussion über ein Leitbild für unsere Stadt anstoßen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern eine Zukunftsvision entwickeln. Wir meinen, dass eine solche Orientierung gerade auch zum jetzigen Zeitpunkt richtig und wichtig ist. Die Stadt verändert sich rasant. Viele Menschen machen sich deshalb Gedanken über die Weiterentwicklung der Stadt und darüber, wie und in welchem Umfeld wir künftig miteinander in Falkensee leben wollen. Mit einem Leitbild, an dem die Bürgerinnen und Bürger mitgewirkt haben, können Politik und Verwaltung die Entwicklung unserer Stadt besser steuern.

 

Die CDU Falkensee steht dabei für eine bürgernahe und zukunftsorientierte Stadt, die sich ihrer Stärken bewusst ist und diese zum Wohl der Bevölkerung bewahrt und behutsam weiterentwickelt. In diesem Programm finden Sie unsere Vorstellung von Falkensee, unser Angebot für die weitere Entwicklung:

 

weiter

30.03.2012
Frühling in Finkenkrug

CDU säubert am Umwelttag den

Bahnhofsbereich in Finkenkrug

 

 

Besseres Wetter konnten sich die Aktiven am Umwelttag nicht wünschen: Bei schönstem Sonnenschein trafen sich 11 Mitglieder des CDU-Stadtverbandes – darunter Stadtverbandsvorsitzender Roger Lewandowski und die Landtagsabgeordnete Barbara Richstein - sowie Finkenkruger Bürger, um am diesjährigen Umwelttag tatkräftig anzupacken. Mit Harken, Besen und Schubkarre wurde der südliche Vorplatz des Bahnhofs in Finkenkrug vom Zivilisationsmüll befreit. Dabei kamen insgesamt 11 große Müllsäcke zusammen; aus dem Graben wurde sogar eine Verkehrsbake geborgen. Anschließend wurden 30 Blühpflanzen eingepflanzt und 11 große Säcke Rindenmulch verteilt, um den Eingangsbereich zum Bahnsteig ansprechender zu gestalten. Die Mühe der Helfer wurde mit einem kleinen Imbiss belohnt.

 


weiter

29.10.2011

CDU sieht ihre Schwerpunkte

im Haush.alt 2012 verwirklicht

Die Falkenseer CDU-Fraktion zeigt sich erfreut darüber, dass es der       Stadtverwaltung erneut gelungen ist, für 2012 einen ausgeglichenen       Haushalt aufzustellen, der noch ohne Kreditaufnahmen auskommt. Die    Pro-Kopf-Verschuldung ist wiederum gesunken und liegt nur bei rd. 51 €.

weiter

18.06.2011

Der Vorsitzende des Stadtverbandes, Roger Lewandowski, erinnert an die Ideenkonferenz zum Stadtzentrum, die am

 

Samstag, den 18. Juni, 10.00 – 13.00,

im Lise-Meitner-Gymnasium, Ruppiner Str. 25, 14612 Falkensee

(Parkplätze auf dem Gelände)

 

weiter

18.05.2011

 

Die Junge Union Havelland lädt am 28. Juni 2011 um 17:30 Uhr zu einem Besuch der Sehitlik-Moschee am Columbiadamm in Berlin-Neukölln ein. Eine Führung durch die Moschee und den Friedhof wird den Interessierten einen Einblick in die islamische Religion und Kultur geben. Mit dem Besuch will die Junge Union auf anstehende Probleme in der Integrationspolitik aufmerksam machen.

weiter

07.04.2011
Am Samstag, den 16. April 2011, verteilen die Mitglieder des CDU Stadtverbandes Falkensee an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet Osterhasen aus Schokolade  an die großen und kleinen Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt.
weiter

Termine
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Brandenburg
Ticker der
CDU Deutschlands
Umfrage
Wie ist ihre Meinung zur Zentrumsentwicklung?
Ich bin für den CDU-Vorschlag
Ich bin nicht für den CDU-Vorschlag
Möchte eine andere Lösung
Soll so bleiben
Impressionen
Landesverband Brandenburg