Beginn der Volksinitiative für den Erhalt unserer Landkreise . Volksinitiative gegen Kreisreform startete am 1. November Ingo Senftleben: Wir wollen Bürgernähe erhalten und die Kreisreform stoppen
Archiv
24.02.2016
"Auf Einladung des Kreisseniorenrates hatte ich heute Gelegenheit, meine
Vorstellungen zur Seniorenpolitik aber auch zur künftigen Arbeit mit dem
Kreisseniorenrat vorzustellen. Dabei habe ich deutlich gemacht, dass man
Seniorenpolitik nicht losgelöst von den Entwicklungsmöglichkeiten der jungen
Menschen in unserem Landkreis sehen kann, da es hier viele Schnittmengen
gibt. Viele Probleme, die vom Seniorenrat angesprochen wurden sind auch
Probleme, die die übrigen Bürgerinnen und Bürger im Havelland betreffen.
Deshalb will ich mich u. a. für
- eine Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs,
- eine Verbesserung der ärztlichen Versorgung,
- die Weiterführung des Demografieprojektes und Ausweitung auf junge
Menschen
- für selbstbestimmtes Wohnen im Alter
- für eine institutionelle Förderung des Kreisseniorenrates
- für die Einführung eines Ehrenamtsausweises
einsetzen.

weiter

15.02.2016
Lewandowski: Rathenow ist und bleibt die Hauptstadt des Havellandes

Ein klares Bekenntnis zu einem eigenständigen Landkreis Havelland mit einer starken Kreisstadt Rathenow hat der Landratskandidat der CDU Havelland, Roger Lewandowski, beim Neujahrsempfang der Christdemokraten der Optikstadt am 13.02.2016 abgegeben. Wie Lewandowski vor mehr als 60 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, darunter u.a. der Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler, der stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Brandenburg und Landtagsabgeordnete, Gordon Hoffmann, der Bürgermeister von Rathenow, Ronald Seeger, und der CDU Bürgermeisterkandidat für Premnitz, Christian Peter, im Kulturhaus sagte, lehne er die von SPD und Linken geplante Kreisgebietsreform ab. „Rathenow hat sich nicht zuletzt durch die erfolgreiche BUGA im letzten Jahr toll entwickelt. Für mich steht fest, Rathenow ist und bleibt die Hauptstadt eines eigenständigen Havellandes“, so der CDU-Politiker.

 

Gleichzeitig warb Lewandowski für eine hohe Bürgerbeteiligung bei der Landratswahl am 10. April 2016. „Ob Gestaltung des Busverkehrs, Schülerbeförderung, Höhe der Abfallgebühren, Sportförderung, Musik- und Volkshochschule oder Bildung - der Landkreis bestimmt das Lebensumfeld der Menschen maßgeblich mit. Deshalb ist es umso wichtiger, dass möglichst viele Havelländerinnen und Havelländer die Chance nutzen und sich an der ersten direkten Wahl des Landrates beteiligen.“

 

Roger Lewandowski

Landratskandidat der CDU Havelland

weiter

13.01.2016
Grandioser Erfolg unseres Kandidaten 100% der Stimmen ,alle für Roger

Roger Lewandowski

 Persönliche Daten:

- Geboren am 4.7.1964 in Berlin
- 1983 Abitur

 Beruflicher Werdegang:
- 1984 - 1987 Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin; Abschluss Diplom- Verwaltungswirt
- 1988- 2002 Senatsverwaltung für Inneres Berlin, Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst der allgemeinen Verwaltung begonnen als Regierungsinspektor, Aufstieg bis zum Oberamtsrat

- 1999- 2001 Aufstiegsstudium für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst bei der Senatsverwaltung für Inneres

- 2002- 2005 Senatsverwaltung für Finanzen, Ernennung zum Regierungsrat
- 1.4.2005 Ernennung zum Ersten Beigeordneten im Landkreis Havelland
- 1.4.2013 erneute Amtsperiode als Erster Beigeordneter nach Wiederwahl

Politischer Werdegang:
CDU Stadtverbandsvorsitzender von 2002 bis heute
Mitglied im CDU Kreisvorstand seit 2002 bis heute
1998-2005 CDU Stadtverordneter in der SVV Falkensee und die letzten Jahre auch Fraktionsvorsitzender der CDU Fraktion in der SVV
2003-2005 stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU Kreistagsfraktion

 

weiter

24.11.2015
Am 19.November 2015 fand im Schloß Ribbeck in Ribbeck im Havelland der diesjährige Kreisparteitag mit Neuwahl de Vorstandes statt.

Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis :

Kreisvorsitzender : 

Dieter Dombrowski

stellvertr.Kreisvorsitzenden : 
Uwe Feiler
Ronald Seeger
Michael Koch
Barbara Richstein

Schatzmeister :
Holger Schiebold




weiter

30.05.2015
Der CDU- Stadtverband Falkensee lädt am 
 
Samstag, den 30. Mai 2015,
in der Zeit von 15.00 – 19.00 Uhr,
in die Bahnhofstraße 54 (hinter der CDU- Geschäftsstelle)
 
zu seinem 2. Hoffest ein.
 
In entspannter Atmosphäre besteht die Möglichkeit, die Bürgermeisterkandidatin und Landtagsabgeordnete der CDU, Barbara Richstein, die Stadtverordneten der CDU in der Stadtverordnetenversammlung Falkensee und die Kreistagsabgeordneten der CDU näher kennen zu lernen, mit ihnen zu diskutieren, Hinweise und Anregungen zu geben oder aber auch nur einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen.
 
weiter

18.05.2015

„Spendenübergabe auf dem Falkenseer Familienfest:

Am 17.05.2015 haben die Landtagsabgeordnete
und Bürgermeisterkandidatin, Barbara Richstein,
und der CDU-Stadtverbandsvorsitzende,
Roger Lewandowski den Spenden-Erlös
des CDU-Familienfestes übergeben. Empfänger
von 300 € ist der Verein Traglinge e. V., ein Verein
zur Familiennachsorge. Die Koordinatorin für Öffentlichkeitsarbeit, Katja Mahn, nahm die
Spende entgegen.“
weiter

15.05.2015
Mittwoch, den 20. Mai 2015, um 19 Uhr

Einladung zum 3. Mittelstands-Gespräch am 20. Mai 2015

bei „Spargel satt“


Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,
die Digitalisierung und die damit verbundenen Vernetzungs- und Kommunikationsmöglichkeiten werden in den nächsten Jahrzehnten
zu weiteren grundlegenden Veränderungen in unserer Wirtschaft und
in unserem Leben führen. Was für Medien-, Musik-, Software-, Logistik-
und Handels-unternehmen heute schon Realität geworden ist und wir
täglich selbst erleben, zeigt auch bereits erste Auswirkungen in der Automobilindustrie. Nicht nur an der Elektromobilität sondern auch am Connected Car, also am mit seiner Umwelt vernetzten Auto, forschen die Automobilunternehmen – aber auch New Economy Unternehmen wie
Google und Apple. Nicht nur in den USA werden erste selbstfahrende Autos getestet, auch in Deutschland sind von der Automobilindustrie umfangreiche Felderprobungen geplant.
Wie wird sich die Mobilität der Menschen durch Elektro-Antriebe und Digitalisierung mittel- und langfristig verändern? Welche Auswirkungen
wird dies für den Kraftfahrzeugverkehr und die Verkehrsentwicklung
haben?
Was ist bei unserer Verkehrsentwicklungsplanung zu berücksichtigen?
Henry Kuhle, Senior Manager Advanced Technology beim VDA Verband
der Automobilindustrie, wird uns dazu Antworten bei unserem
3. Mittelstands-Gespräch bei „Spargel satt“ geben.
Barbara Richstein MdL, Stellvertretende CDU-Landesvorsitzende, Stellvertretende Kreisvorsitzende der MIT-Havelland und Bürgermeister-Kandidatin für Falkensee wird es moderieren. Dazu lade ich Sie, Ihre Partner/innen, Freunde und Bekannten herzlich ein für
Mittwoch, den 20. Mai 2015, um 19 Uhr
im Restaurant Karyatis in Falkensee, Bahnhofstraße 61.


Bitte teilen Sie uns Ihr Kommen, ob allein oder in Begleitung, per Fax oder per E-Mail mit:
info@mit-havelland.de. Nennen Sie uns bitte Ihre und die Essenswünsche Ihrer Begleitung, damit wir den Abend planen können. Die Preise entnehmen Sie bitte dem Antwortfax.
Wir freuen uns auf einen zahlreichen Besuch, anregende Diskussionen und leckeren Spargel.


weiter

19.04.2015 | Pressemitteilung | CDU Falkensee
Bei sonnigem Wetter hat sich der CDU-Stadtverband auch in diesem Jahr wieder am alljährlich stattfindenden Umwelttag beteiligt. Das Team der CDU um die Bürgermeisterkandidatin, Barbara Richstein, hat diesmal den Falkenhagener Anger gesäubert und vom Rathaus
weiter

16.10.2014

 Die CDU-Fraktion in der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung wird im Rahmen der Haushaltsberatungen für den Falkenseer Etat 2015 ein Gutachten einfordern, mit dem die verkehrlichen Auswirkungen einer Verlängerung des Brunsbütteler Damms zur L 20 untersucht werden. Auf Basis dieses Gutachtens soll dann entschieden werden, ob an dem Lückenschluss festgehalten werden soll. Ferner fordert die CDU-Fraktion, dass das Land endlich Maßnahmen zur Verbesserung des Verkehrsflusses in der Spandauer Straße ergreift

 

Fraktionsvorsitzende, Daniela Zießnitz, sagt dazu:

 

weiter

27.08.2014

Der CDU- Stadtverband Falkensee und die CDU Landtagsabgeordnete Barbara Richstein veranstalten am

 

Samstag, den 6. September 2014,

um 11.00 Uhr,

vom Bahnhof Falkensee (Nordseite)

 

eine Stadtrundfahrt durch Falkensee.

 

Roger Lewandowski, Vorsitzender des CDU- Stadtverbandes Falkensee: „Mit dieser Aktion wollen wir unseren Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit eröffnen, ihre Stadt einmal von der historischen Seite kennen zu lernen und dabei vielleicht das eine oder andere Neue zu entdecken. Die Begleitung und fachkundige Führung übernimmt die Leiterin des Falkenseer Heimatmuseums Frau Gabriele Helbig.

Sie wird uns fachkundig über Besonderheiten der Falkenseer Stadtteile und interessante heimatkundliche Ereignisse informieren.

Die Stadtrundfahrt wird etwa nach ca. zwei Stunden beendet sein. Die Teilnahme ist kostenlos.“

 

Falkenseer Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an dieser Stadtrundfahrt teilzunehmen. Aufgrund der begrenzten Kapazitäten des Busses sind aber verbindliche Anmeldungen bis spätestens 4. September 2014 im CDU Büro unter der Telefonnummer 03322-214552, Faxnummer 03322-214553 mit Angabe der Personenzahl und Telefonnummer zwingend erforderlich, wobei sich die Teilnahme nach dem Eingang der Anmeldungen richtet.  


Roger Lewandowski

Vorsitzender des CDU

Stadtverbandes Falkensee

weiter